Fernabnahme

Rückgaberecht
Rücksendung nach §§ 312d BGB bei Fernabsatzverträgen

a) Bei Fernabsatzverträgen nach §§ 312b ff. BGB (Verträge, welche unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, insb. Katalog, Brief, Telefon, Fax, und Email, abgeschlossen wurden) hat ein Verbraucher hat das Recht, die Ware innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt an uns zurückzugeben. Für diese Fälle ist das Widerrufsrecht nach § 312d BGB zugunsten des Rückgaberechts nach §§ 312d, 356 BGB ausgeschlossen. Das Rückgaberecht kann nur durch Rücksendung der Ware ausgeübt werden, möglichst als Brief, Päckchen oder Standartpaket der Deutschen Post AG.

b) Wir bieten für die Rücksendung im Rahmen von Fernabsatzverträgen FREEWAY Tickets der Deutschen Post AG an, welche den Rücktransport der Ware auf einem für uns günstigen Weg ermöglicht. Es handelt sich um Aufkleber mit denen das Rücksendepaket kostenlos in einer Filiale der Deutschen Post AG abgegeben werden kann. Diese Tickets werden dem Kunden nach Aufforderung per Brief zur Verfügung gestellt.

c) Rücksendungen von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland haben in preisgünstigster Art und Weise zu erfolgen. Kann die Ware nicht als Paket versandt werden, muss ein schriftliches Rücknahmeverlangen ausgeübt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Die Kosten der Rücksendung trägt bei Ausübung vorgenannten Rückgaberechts der Verkäufer. Dies gilt nicht, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00EUR nicht übersteigt oder bei einem höheren Preis als 40,00EUR der Verbraucher die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der Bestellten entspricht.

d) Das Rückgaberecht erlischt bei Lieferung von Waren in jedem Fall spätestens 6 Monate nach deren Eingang beim Empfänger.

e) Die Rückgabe ist ausgeschlossen bei nach Kundenspezifikation hergestellten Sonderanfertigungen sowie Waren, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (insb. Sonderbestellungen) sowie, entsiegelter Software, eigens für den Kunden beschaffte Bücher sowie Bücher deren Verpackung geöffnet wurde und sonstiger benutzter Ware (insb. elektrische und elektronische Teile), oder Waren, die sich aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rückgabe eignen.

f) Der Verbraucher hat Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Verbraucher darf die Ware vorsichtig und sorgsam prüfen. Den Wertverlust, der durch die über die reine Prüfung hinausgehende Nutzung dazu führt, dass die Ware nicht mehr als „neu“ verkauft werden kann, hat der Verbraucher zu tragen.

g) Bei durch den Verkäufer oder Dritten finanzierten Geschäften ist der Verbraucher an seine, auf Abschluss des Kreditvertrages gerichtete, Erklärung nicht gebunden, wenn er vom Rückgaberecht nach den Vorschriften des BGB über Fernabsatzverträge Gebrauch macht.

 

Widerrufs- oder Rückgabebelehrung

Rücknahme akzeptiert

Ist der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312d BGB i. V. m. §§ 355, 356 BGB. Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann).


WIDERRUFSRECHT


Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen  ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflicht gemäß Artikel 246 § 2 i.V. mit § 1 Abs. 1 u. 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 S.1 BGB i.V. Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Der Widerruf ist zu richten an:

Markus Schmitt
MSS development & design

Am Grubener Weg 5
36151 Burghaun
 

Tel.:  +49-6652 9921528
Fax:   +49-6652 9921529
mobil:+49- 1573-1400321
info@motor-sport-service.de

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, in dem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurück zu senden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Stand 1.7.2017